Bauhof

Lage und Standort

In der Alemannenstraße in Meßstetten befinden sich auf einer Fläche von rund 7200 qm die verschiedenen Gebäude des städtischen Bauhofes. Zum Gebäudehallenkomplex gehören neben dem Verwaltungs- und Sozialgebäude, die Werkstatt sowie die Fahrzeug-, Maschinen- und Gerätehallen. In der Salzlagerhalle werden in den Wintermonaten 600 t Streusalz und 50 t Splitt gelagert. Zudem sind Freiflächen als Lagerflächen für Schüttgüter, Baumaterialien, Geräte und Maschinen vorhanden.

Aufgaben

Als moderner Dienstleistungsbetrieb der Stadt Meßstetten ist der Bauhof für einen vielfältigen Aufgabenbereich zuständig. Die Gemeinde stellt ihren Bürgern für eine bedarfsgerechte und lebenswerte Infrastruktur zahlreiche Einrichtungen zur Verfügung. Mit einem nicht unerheblichen Pflege- und Instandhaltungsaufwand sind die Funktionen der gemeindlichen Liegenschaften, Einrichtungen und Anlagen rund um die Uhr und zu jeder Jahreszeit mit einem gut ausgestatteten und optimal organisierten Unterhaltungs- und Wartungsdienst zu gewährleisten.

  • Pflege und Unterhaltung von Grünanlagen
    Die gemeindeeigene Grünanlagen mit einer Gesamtfläche von 36 ha, dazu gehören auch das Stauseegelände und die Premiumwanderwege, werden über das ganze Jahr hinweg unterhalten. Dazu zählen Mäh- und Baumfällarbeiten, Baum- und Heckenschnitte sowie die Pflanzung von Blumen und Stauden und deren Pflege. Im Herbst kümmern sich die Bauhofmitarbeiter um das anfallende Laub.
  • Bau, Wartung und Unterhaltung von öffentlichen Spielplätzen
    Im Hauptort und in den Stadtteilen betreibt die Stadt Meßstetten insgesamt 22 öffentliche Spielplätze, darunter auch das 6000 qm große Gelände des Sport- und Freizeitgeländes auf dem Blumersberg, für deren Unterhaltung der Bauhof zuständig ist. Neben der Grünpflege werden die Spielgeräte regelmäßig anhand gesetzlicher Vorgaben kontrolliert und bei Bedarf repariert.
  • Pflege und Unterhaltung von Schulen und Kindergärten
    An allen Schulen und Kindergärten werden die Spielgeräte im Außenbereich unterhalten. In den Schulen und Turnhallen der Teilorte und dem überwiegenden Teil der Kindergärten werden die Grünflächen gepflegt und kleinere Reparaturen und Unterhaltungsmaßnahmen durchgeführt.
  • Pflege und Unterhaltung von Friedhöfen sowie Aushebung der Grabstellen
    Auf den sechs städtischen Friedhöfen kümmert sich der Bauhof nicht nur um die Grünpflege und die Wege und Schrittplatten, sondern auch um das Ausheben der Grabstellen und die Standsicherheit der Grabsteine. Zudem werden Beisetzungen und Aussegnungen organisiert und durchgeführt.
  • Straßen- und Wegeunterhaltung:
    Im Stadtgebiet müssen Straßen  und Wege mit einer Gesamtlänge von 170 km laufend kontrolliert und instandgesetzt werden. Dabei werden nicht nur Schäden auf Fahrbahnen und Gehwegen repariert, sondern auch Bankett- und Grabenräumarbeiten sowie Mäh- und Gehölzarbeiten durchgeführt.
  • Winterdienst:
    Der Erkennungsdienst überprüft ab 3 Uhr morgens den Zustand der Straßen, woraufhin je nach Bedarf bis zu 24 Fahrzeuge ausrücken. Dabei werden 85 km an innerörtlichen Straßen und 80 km Wander- und Spazierwege von Schnee und Eis befreit. Darüber hinaus werden Bushaltestellen, öffentliche Parkplätze, Bürgersteige an städtischen Gebäuden, Kirchen und Friedhöfe geräumt.
  • Wasserversorgung:
    In den Bereich Wasserversorgung fallen die Kontrolle des rund 84 km langen Wasserleitungsnetzes und die Unterhaltung von Wasser- und Abwasserschächten an. Bei Sanierungsmaßnahmen werden Wasserleitungen verlegt und Rohrbrüche im Stadtgebiet werden selbstständig vom Bauhof geortet und behoben. Zudem werden durchschnittlich 600 Wasserzähler pro Jahr ausgewechselt.
  • Abfallbeseitigung:
    Wöchentlich werden 115  Mülleimer und 25 Hundetoiletten geleert und Müll auf öffentlichen Plätzen, in Bushaltehäuschen und Gehwegen beseitigt.
  • Unterstützung bei städtischen Veranstaltungen:
    Bei Veranstaltungen wie beispielsweise dem Bürgerempfang, dem Stadtfest, und dem Weihnachtsmarkt ist der Bauhof maßgeblich am Auf- und Abbau beteiligt und übernimmt das Aufstellen und Überwachen von Verkehrszeichen und Absperrungen während der Veranstaltung.

 

Dem sehr breitgefächerten und umfangreichen Aufgabenbereich treten die Bauhofmitarbeiter mit fachlicher Kompetenz und Engagement gegenüber. Durch schnelles und flexibles Handeln werden täglich eingehende Meldungen aus dem Stadtgebiet abgearbeitet.

 

Mitarbeiter

Bauhofleiter Michael Mayer und dessen Stellvertreter Michael Kleiner stehen als Führungsduo einem 17-köpfigen Team vor, das in die Bereiche Wasserversorgung, Bau- und Grünkolonne eingeteilt ist. Zudem arbeiten Mitarbeiter des Bauhofs in der Grüngutsammelstelle der Deponie Appental, im Wertstoffzentrum sowie in der bauhofeigenen Werkstatt.

Die gut ausgebildete Mannschaft stammt aus den unterschiedlichsten Handwerksberufen: Maurer, Schreiner, Zimmermänner, Gipser, Gärtner, Forstwirte, Wasserinstallateure, Berufskraftfahrer, Fensterbauer und Kfz-Mechaniker stellen einen breiten Schatz an fachmännischem Know-how und machen den Bauhof zu einem vielseitigen Betrieb.

 

Fuhrpark

Dem Bauhof steht neben einem umfangreichen Maschinen- und Gerätepark ein gut ausgestatteter Fuhrpark zur Verfügung. Neben dem Skoda Karoq des Bauhofleiters werden die folgenden Fahrzeuge für den Winterdienst, für Rohrbrüche, für Straßen-, Erd- und Mäharbeiten, für die Wasserversorgung und für die Straßen- und Kanalreinigung genutzt:

  • 1 LKW Mercedes Benz 16 t
  • 1 Mobilbagger Liebherr 910 12 t
  • 1 Minibagger Neuson 2,5 t
  • 2 Radlader ATLAS und Kramer
  • 1 VW Bus mit Werkstatteinrichtung
  • 2 Unimog U 400
  • 1 Unimog U 300
  • 1 Unimog U 218
  • 1 MB Sprinter 5,5 t Dreiseitenkipper
  • 3 VW Transporter Pritsche
  • 5 Kleinschlepper + 1 Holder C 65 SC

 

Bauhof

Alemannenstraße 34
72469 Meßstetten
Telefon: 07431-6882
Telefax: 07431-9614914
E-Mail: info@bauhof-stadt-messstetten.de

Leiter/in