Bestnote für die Sozialstation Meßstetten

Donnerstag, 28. Juli 2022

Die städtische Einrichtung erhält in der Qualitätsprüfung durch den MDK erneut die Note 1,0.

Wenn kranke oder alte Menschen ihren Alltag nicht mehr eigenständig gestalten können, aber dennoch weiterhin zu Hause leben möchten, ist ein ambulanter Pflegedienst meist eine sinnvolle Alternative und unabdingbare Hilfe für die Betroffenen und deren Angehörige.

Bei der Sozialstation Meßstetten werden von über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ausschließlich examinierte Pflegekräfte, täglich 300 Hausbesuche absolviert. Im gesamten Stadtgebiet sowie in den Gemeinden Nusplingen und Obernheim werden morgens und abends jeweils 17 Touren gefahren, dazu eine nachmittags. Das Credo der Meßstetter Sozialstation: Die Menschen sollen so lange wie möglich ihr gewohntes Leben im häuslichen, sozialen und vertrauten Umfeld führen können. Das Team kümmert sich um die Grund- und Behandlungspflege, übernimmt die Versorgung von Wunden oder vertritt bei Bedarf pflegende Angehörige. Notfällen wird dabei eine 24-Stunden-Rufbereitschaft garantiert. Die Leistungen werden ergänzt durch das Angebot der Nachbarschaftshilfe, die den Betroffenen im Alltag hilft oder pflegende Angehörige unterstützt.

Dass dieses umfassende Pflegeangebot auf hohem Niveau durchgeführt wird, liegt nicht nur der Pflegedienstleiterin Ingrid Klaiber und der Leiterin der Nachbarschaftshilfe Gabi Wagner am Herzen. Das gesamte Team trägt jeden Tag dazu bei, den Menschen die bestmögliche Betreuung zu bieten. Bestätigt wird diese sehr gute Qualität nun auch von offizieller Stelle: Der medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) hat der Sozialstation bei der diesjährigen Qualitätsprüfung die Note 1,0 verliehen.

Bei der jährlich stattfindenden Pflichtprüfung werden vier Qualitätsbereiche untersucht: Pflegerische Leistungen, ärztlich verordnete pflegerische Leistungen, Dienstleistung und Organisation sowie Befragung der pflegebedürftigen Menschen. An einem Tag nimmt der Medizinische Dienst die Versorgungsqualität der Pflegeeinrichtung in den Blick. Durch die regelmäßige Überprüfung von Krankenkassen und MDK soll sichergestellt werden, dass ambulante Pflegedienste eine gleichbleibende Qualität bieten. Dabei wird nicht nur die fachliche Arbeit bewertet, sondern auch ob beispielsweise Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig durchgeführt werden. Anhand von Hausbesuchen werden die pflegebedürftigen Menschen direkt befragt, wie zufrieden sie mit der Arbeit des Pflegedienstes sind.

Bereits bei der letzten Qualitätsprüfung im Jahr 2019 - 2020 und 2021 war die Prüfung coronabedingt ausgesetzt worden - wurde die Sozialstation mit der Traumnote 1,0 bewertet.