Bauhof lässt Heinstetter „Hilb“ in neuem Glanz erstrahlen

Mittwoch, 26. Mai 2021

In der vergangenen Woche waren die Mitarbeiter des Bauhofs in der Ortsmitte von Heinstetten zugange und brachten die dortige „Hilb“ auf Vordermann. Zunächst mussten dazu zahlreiche Fische aus dem Wasser entnommen werden, die vermutlich von Liebhabern eingesetzt wurden und sich seither im Heinstetter Gewässer pudelwohl fühlen. Etwa 200 bis 300 Fische nahmen die Bauhofmitarbeiter zwischenzeitlich in einem großen Behälter in ihre Obhut.

 

Das Abpumpen des Wassers brachte neben den eigentlich erwarteten Algen und abgestorbenen Gräsern auch unschöne Funde zum Vorschein. Leider wurde die „Hilb“ offensichtlich immer wieder als Müllabladeplatz missbraucht und so musste der Bauhof neben unzähligen Flaschen auch Verkehrsleitpfosten, Besen und Schuhe entsorgen.

Mit großem Aufwand galt es dann, die am Grund verbliebenen Algen und Gräser sowie Blätter und Kastanien von den benachbarten Bäumen zu entnehmen. Insgesamt drei LKW-Ladungen Biomasse transportierte das Bauhofteam ab. Weiter wurden die eingesetzten Steine im Ufer- und Flachwasserbereich von Schlammablagerungen gesäubert.

Nachdem das Wasser wieder eingelassen war, konnten auch die Fische ihr frisch gereinigtes Domizil wieder beziehen. An den Fußwegen brachte der Bauhof neuen Splitt ein und schnitt außerdem den Bewuchs im Uferbereich zurück.