Neue Urnenkammern in Heinstetten und Tieringen

Mittwoch, 21. Juli 2021

 

Die Arbeiten an den Urnenkammern in Heinstetten und Tieringen sind fertiggestellt. In Heinstetten wurde die Anlage von 20 Kammern um weitere 20 Kammern erweitert. In Tieringen kamen zu 24 bestehenden Kammern 14 weitere hinzu.

Beide Anlagen waren bereits im vergangenen Jahr in den Ortschaftsräten der Meßstetter Teilorte vorgestellt und diskutiert worden. Der Technische Ausschuss Meßstetten vergab im März per Umlaufbeschluss die Arbeiten an die Firma Eppler in Tieringen. Die Anlagen selbst lieferte die Firma Paul Wolff. Markus Wissmann, im Meßstetter Rathaus Sachgebietsleiter für Stadtplanung und Bauverwaltung mit Hoch- und Tiefbau, ist mit der reinen Bauzeit äußerst zufrieden. „In beiden Teilorten waren die Erweiterungen in wenigen Tagen abgeschlossen“, so Wissmann. Die Auftragssumme betrug in Heinstetten gut 27.200 Euro. Markus Wissmann geht allerdings davon aus, dass die Abrechnungssumme deutlich niedriger ausfallen wird. Für Tieringen rechnet er mit Kosten von rund 21.300 Euro.