Großer Erfolg für die Meßstetter „Stadtradler“

Donnerstag, 26. August 2021

 

163 Radelnde, 18 Teams und eine stolze Bilanz von 34.213 gefahrenen Kilometern: Das erste Meßstetter Stadtradeln war ein großer Erfolg. Organisiert hatte das Event von Seiten der Stadtverwaltung aus Diana Härter als Koordinatorin. Meßstetten war eine von 2.143 Teilnehmerkommunen insgesamt.

Das Wetter im Aktionszeitraum hätte fahrradfreundlicher sein können, bedauerte Bürgermeister Frank Schroft bei der zwanglosen Preisverleihung auf dem Sport- und Freizeitgelände Blumersberg: „Doch die Meßstetter Radsportler kennen kein schlechtes Wetter.“ Anders sei der hervorragende Platz 4 im Landkreis nicht zu erklären, lobte der Rathauschef bei der Urkundenübergabe: „Unsere Sportler haben die Farben Meßstettens bestens vertreten.“ An der Spitze lag im Landkreis Albstadt mit rund 70.000 gefahrenen Kilometern. Kreisweit hatten 177 Teams und 1.716 Radler vom 20. Juni bis 10. Juli in die Pedale getreten.

Das Teilnehmerfeld, darauf war der Bürgermeister besonders stolz, hatte sich in Meßstetten bunt und abwechslungsreich präsentiert. Vereine, Mitarbeiter der Verwaltung, Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie Cliquen, Schulfreunde oder Einzelsportler waren gemeinschaftlich auf die Strecke gegangen, hatten ihre Touren protokolliert und zuverlässig Buch über ihre Kilometer geführt. Auf Rang 1 platzierte sich am Ende der TSV Meßstetten mit 6.852 Kilometern, gefolgt vom Team des Hauses Bittenhalde (4.498 Kilometer) und der DLRG Meßstetten (4.366 Kilometer). Kreisweit lagen die Meßstetter Sieger des TSV mit ihrem Teamergebnis auf Rang 10. Die Meßstetter Radlerinnen und Radler hatten durch ihre Touren insgesamt rund fünf Tonnen CO2 vermieden. In der Einzelwertung belegte Frank Weber von der DLRG Meßstetten mit 1.753 geradelten Kilometern den 1. Platz. Mit dieser Leistung belegte er auf Kreisebene ebenfalls Platz 1. In der Meßstetter Einzelwertung kamen Martin Sauter vom Team „Haus Bittenhalde“ und Werner Bitzer vom TSV Meßstetten auf die Ränge 2 und 3.

Bürgermeister Frank Schroft zeichnete bei der Abschlussveranstaltung die Teams und die Einzelsportler mit den besten Ergebnissen aus. Zudem hatte die Stadtverwaltung zahlreiche Preise ausgelobt, darunter einen Gutschein für Sport Schuler, fünf Gastro-Gutscheine, vier Radtrikots der Stadt Meßstetten und vier HGV-Gutscheine. Diese Preise wurden unter allen Sportlern verlost. Damit hatte jeder Radelnde dieselben Gewinnchancen.