Kreisimpfzentrum Meßstetten: Zweitimpfungen mit AstraZeneca

Mittwoch, 28. April 2021

Presseinformation des Landratsamtes

 

Im Kreisimpfzentrum (KIZ) in Meßstetten starten ab heute (28.4.2021) die Zweitimpfungen mit AstraZeneca. Alle Personen unter 60 Jahren, die bereits vor dem 31. März 2021 einen Termin für diesen Impfstoff gebucht hatten, kommen ganz regulär zu ihrem vereinbarten Termin ins KIZ. Es ist keine Umbuchung oder Stornierung notwendig. Vor Ort wird bei der Anmeldung gefragt, ob ein Impfstoffwechsel auf Biontech gewünscht wird oder die Zweitimpfung mit AstraZeneca durchgeführt werden soll. Dementsprechend erhalten die Personen ihre Impfung.

Wer aktuell über das offizielle Anmeldeportal – online oder telefonisch – einen Impftermin für AstraZeneca bucht, erhält nach ärztlicher Aufklärung diesen Impfstoff im KIZ. Gleiches gilt für Personen über 60 Jahre.

Den Digitalen Impfnachweis erhalten aktuell Personen direkt nach ihrer Zweitimpfung im KIZ in Meßstetten oder Personen, die in einem anderen KIZ bzw. ZIZ geimpft worden sind und im Zollernalbkreis leben/gemeldet sind. Interessierte können von Montag bis Mittwoch 13:30 – 15:30 Uhr ins KIZ nach Meßstetten kommen. Dort wird ihnen die Impfbestätigung ausgehändigt. Mitzubringen sind der gelbe Impfausweis (als Nachweis beider Impfungen) sowie der Personalausweis. Bei Impfungen durch die Mobilen Impfteams wird eine Ausgabe zentral über das Landratsamt organisiert.

Hinweis: Aktuell ist es nicht möglich, Personen den Ausweis auszustellen, die nur eine Impfungen erhalten haben nach einer Covid-19 Erkrankung, bei Impfungen durch den Hausarzt/andere Einrichtung als KIZ/ZIZ oder wenn der Impfstoff der Erst- und Zweitimpfung nicht identisch ist. Hierzu laufen aktuell Umsetzungsgespräche in Abhängigkeit von dem europaweiten Impfnachweis.

Wenn Personen eine Bescheinigung über eine frühere SARS-CoV-2 Infektion benötigen, kann diese nur der Hausarzt ausstellen.