Bürgermeister Frank Schroft stattete der neuen Kindertagesstätte „Am Blumersberg“ einen Besuch ab

Donnerstag, 23. Juli 2020

In den Räumlichkeiten des früheren Betriebskindergartens der Firma Sanetta hat die Stadt Meßstetten eine neue Kindertagesstätte eingerichtet. Die neue Einrichtung ist notwendig geworden, da die Betreuungskapazitäten der bereits vorhandenen Kindertageseinrichtungen erschöpft waren.

Seit Juni sind die ersten vier Kinder zur „Eingewöhnung“ im Kindergarten. Die gleiche Anzahl an Erzieherinnen kümmert sich momentan um deren Betreuung, was die Leiterin Vanessa Beck als „paradiesischen Zustand“ bezeichnete. Wohlwissend, dass die Anzahl der Kinder in den kommenden Wochen nach und nach steigen wird bis zur Obergrenze von maximal 22 Kindern.

„Einen neuen Kindergarten von Grund auf zu planen, einzurichten und mit Leben zu füllen ist der Traum einer jeden Erzieherin“, so Vanessa Beck weiter. Zusammen mit ihren Kolleginnen Melanie Butz, Liane Reimann und Heike Schempp hat sie hierzu eine rund sechzigseitige Konzeption entwickelt. „Wir möchten ganz klar festlegen, wie wir arbeiten werden“. Fester Bestanteil der Konzeption sind regelmäßige Aktionsangebote. So durften die Kinder in der kurzen Zeit unter anderem Erdbeermarmelade herstellen, Apfel- und Pfannkuchen backen oder im Garten gesunde Kräuter pflanzen. Auf großes Interesse stoßen auch die angeschafften Klangschalen. Aufgrund der überschaubaren Kinderzahl ist es dem sehr gut harmonierenden Team momentan sogar möglich, mit ihren Schützlingen regelmäßig frisch zu kochen. Künftig wird die Kindertagesstätte von der Betriebskantine der Firma Sanetta versorgt. Bürgermeister Frank Schroft zeigte sich erfreut, dass in der neuen Kindetagesstätte „Am Blumersberg“ bereits so erfolgreich gearbeitet wird. Dem engagierten Erzieherinnenteam wünschte er weiterhin alles Gute und den Kindern viel Spaß in ihrem neuen Domizil.