Das 3. Jugendforum Meßstetten

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Viele kreative Ideen beim 3. Jugendforum Meßstetten

Rund 40 Jugendliche aus Meßstetten und den Stadtteilen folgten auch in diesem Jahr wieder der Einladung zum Jugendforum in die tonic.Bar. Erstmals organisierte der Jugendforumsvorstand, der im vergangenen Jahr aktiv an mehreren Themen mitgearbeitet hatte, das Jugendforum – dieses Mal unter dem Motto „Mitdenken – Mitreden – Mitgestalten – Mach mit!“. Unterstützt wurden die Mitglieder des Vorstands vom Jugendbüro und der Stadtverwaltung.

Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie konkret das Stadtfest 2020 waren die beiden Themen, über die sich die Jugendlichen an diesem Abend Gedanken machten und wofür sie konkrete Ideen und Vorschläge erarbeiteten. Beim Thema Veranstaltungen wünschten sich die Jugendlichen beispielsweise, dass mehr Partys bzw. Diskos für Jugendliche angeboten werden, auch an Fasching und Halloween. Gemeinsames Backen und Kochen sowie Musikfestivals, Sportturniere, Umweltaktionen und ein Flohmarkt waren weitere der vielen Ideen. Bürgermeister Schroft sagte zu, dass die Stadt gerne Unterstützung anbiete, die Jugendlichen müssen jedoch auch mit konkreten Plänen auf die Stadt zukommen.
Auch beim Thema Stadtfest waren die Vorschläge sehr vielseitig – ein Filmabend bzw. Open-Air-Kino wurde mehrfach genannt, auch Bürgermeister Schroft gefiel diese Idee, wobei ein solches Angebot stark vom Wetter abhängig sei. Live-Musik, Shuttlebusse und eine Fotobox sowie sportliche Highlights wie Trampolinspringen und „Hau den Lukas“ waren weitere Anregungen der Jugend.
Zum Ende der Diskussionsrunde hatte Bürgermeister Schroft noch eine erfreuliche Nachricht für die anwesenden Jugendlichen: Für den Haushaltsplan 2020, der im Januar beschlossen wird, sollen 190.000 € für die Errichtung eines neuen Jugendraums im Hauptort eingeplant werden, nachdem dies im Jahr 2019 leider nicht geklappt hatte. Bei der Einrichtung und konkreten Ausgestaltung dieses neuen Raums werde der Jugendforumsvorstand aktiv einbezogen, so Bürgermeister Schroft. Nur einen Wunsch könne man dabei nicht erfüllen, fügte Herr Schroft augenzwinkernd hinzu, nämlich einen selbstgeführten Jugendraum ohne Aufsicht und Regeln.
Abschließend fand noch die Wahl des neuen Jugendforumsvorstands statt. Dieser Vorstand trägt Verantwortung für das Jugendforum und ist gleichzeitig erster Ansprechpartner für den Gemeinderat und die Stadtverwaltung, wenn es um spezifische Themen der Jugend geht. In den Jugendforumsvorstand wurden in geheimer Wahl Tobias Frankenberg, Melanie Löchel, Florian Blank, Elias Gempper und Gigi Schupp gewählt. Als Beisitzer/-innen fungieren im Jugendforumsvorstand künftig Manuel Bosch, Benedikt von Halász, Michael Schimak und Kevin Werner.

Bürgermeister Schroft gratulierte den neugewählten Jugendforumsvorstandsmitgliedern und überreichte ihnen ein Geschenk der Stadt Meßstetten. Alle anwesenden Jugendlichen lud er anschließend zu einem Imbiss und zum gemütlichen Ausklang des Abends im Tonic ein.