Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfes und des Entwurfs der Örtlichen Bauvorschriften „6. Änderung Rechts der Hartheimer Strasse / Links der Hossinger Strasse“ in Meßstetten

Mittwoch, 14. Dezember 2022

 

A. Ortsübliche Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplans der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB „6. Änderung Rechts der Hartheimer Strasse / Links der Hossinger Strasse“ in Meßstetten und der zugehörigen Örtlichen Bauvorschriften

Der Gemeinderat der Stadt Meßstetten hat in der öffentlichen Sitzung am 18.11.2022 den Entwurf des Bebauungsplans und den Entwurf der Örtlichen Bauvorschriften „6. Änderung Rechts der Hartheimer Strasse / Links der Hossinger Strasse“ gebilligt und beschlossen diese gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) öffentlich auszulegen.

Der räumliche Geltungsbereich mit einer Gesamtfläche von ca. 0,75 ha ist dem nachfolgend abgedruckten Kartenausschnitt zu entnehmen. Maßgebend ist der Entwurf des Bebauungsplans und der Örtlichen Bauvorschriften in der Fassung vom 18.11.2022.

Der Bebauungsplan wird gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 3 BauGB im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Der Bebauungsplanentwurf vom 18.11.2022 und der Entwurf der Örtlichen Bauvorschriften vom 18.11.2022, mit gemeinsamer Begründung vom 23.09.2022 und den Anlagen zum Bebauungsplan (Prognose der Geruchsimmissionen, Schalltechnisches Gutachten, Artenschutzrechtliche Relevanzprüfung) liegen gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Zeit von

Dienstag, 03.01.2023 bis einschließlich Freitag, 03.02.2023

in der Stadtverwaltung Meßstetten, Stadtbauamt Zimmer 006, Hauptstraße 9, 72469 Meßstetten, zu folgenden Zeiten öffentlich aus:

Vormittags:              

Montag bis Donnerstag:       08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Freitag:                                   08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

 

Nachmittags:           

Montag, Dienstag und Donnerstag:           14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mittwoch:                                                       14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ferner besteht die Möglichkeit in o.g. Zeitraum gesonderte Termine außerhalb der angegebenen Zeiten zu vereinbaren.

Der Inhalt dieser ortsüblichen Bekanntmachung sowie die oben genannten Entwurfsunterlagen werden zudem während des Zeitraums der Auslegung als Anhnag zu diesem Artikel eingestellt.

Innerhalb der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Gemeinde vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und § 4a Abs. 6 BauGB bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan und die Örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben.

Meßstetten, den 16.12.2022

gez.:

Frank Schroft
Bürgermeister