Neue Küche der Heuberghalle lässt keine Wünsche offen

Mittwoch, 20. Oktober 2021

 

Komfortabel, hell und modern: Die neue Küche in der Meßstetter Heuberghalle lässt künftig keine Wünsche offen. Rund 50.000 Euro hat die Stadtverwaltung Meßstetten im Haushalt für den umfangreichen Umbau von Küchentrakt und Foyer eingeplant.

Seit der Einweihung der Halle im Jahr 1980 befand sich die Küche im Originalzustand. Vor allem der TSV Meßstetten und die HSG Hossingen-Meßstetten hatten sich als rege Nutzer von Halle und Küchenbereich den zeitgemäßen Umbau gewünscht und bereits in der Planungsphase Ideen und Anregungen eingebracht. Die Vereine übernahmen in Eigenleistung den Ausbau der alten Küche. Das Stadtbauamt prüfte die Statik und erstellte daraufhin einen Plan für die Sanierungs- und Ausbauarbeiten. Zwei Wände wurden herausgebrochen. Dadurch vergrößert sich der Raum erheblich. Auch das Foyer profitiert von dieser Maßnahme. Zum einen erhält es ein freundliches und helles Ambiente, zum anderen ist künftig eine Bewirtung auf einer größeren Fläche möglich. Die Ausgabetheke für Speisen und Getränke ist in Zukunft rund sechs Meter lang. In die Umbaupläne eingebunden war ein Albstädter Küchenstudio.